Wie du Gott besser kennenlernen kannst!

hands lang

Es gibt niemanden der wichtiger ist zu kennen als Jesus. Vom Grundsatz können wir bei Menschen sagen:

Die meisten guten Beziehungen sind aus vielen Begegnungen über einen langen Zeitraum entstanden.

Obwohl Gott unfassbar groß und voller Geheimnisse ist,  gibt es niemanden der so erkennbar hier auf der Erde ist wie ER. Durch die Schöpfung, oder sein göttliches Wesen was durch Jesus in einer einmaligen Art und Weise diese Welt berührte. Das schöne ist das Gott alle Zeit der Welt hat diese Dinge mitzuteilen. Deshalb ist viel wichtiger ….

## hier findest du das Video mit den 11 Punkten zusammengefasst! Sonst einfach weiter im Text. ##

#
#

1 . Lies SEIN Buch

Starte einfach mal mit der Bibel. Lies langsam oder schnell, mehrere Verse, mal reicht auch nur ein Vers aus um sich den ganzen Tag damit auseinander zu setzten. Grundsätzlich ist es wichtig sich dabei nicht zu viele Regeln zu machen, das entscheidende ist das es Freude macht zu entdecken das jedes Wort Gottes zu dir sprechen möchte und dadurch das Wesen und der Charakter Gottes sich für dein persönliches Leben offenbart.

2 . Sprich über das was ER geschrieben und getan hat

Spricht dich etwas in der Bibel oder im Alltag an, vielleicht verstehst du etwas einmal nicht. Fang mit an mit Gott darüber zu sprechen. „Gottes Geist ist ein Helfer, der uns in alle Wahrheit leiten will“ (Johannes 14,26). Gott hat die Antwort auf alle Fragen, manchmal muss man etwas geduldig sein. Aber Gott antwortet oft auf sehr ungewöhnliche Weise. Manchmal braucht es auch richtig Zeit. Jedes Wort der Heiligen Schrift sagt etwas über den Gott der sie geschrieben hat aus. Frag danach und such nach seinen Taten in deinem Alltag.

3 . Sag was du auf dem Herzen hast

Vielleicht empfindest du das zunächst merkwürdig mit Gott über deine Gefühle zu reden. Eine Freundschaft zeichnet sich dadurch aus das man nicht nur über formale Dinge spricht. So ist es auch bei Gott. Manchmal kommt seine Antwort in Form eines Gedankens auf den man selbst nicht gekommen wäre, oder es ist einfach nur das  Gefühl von seiner Freude und Nähe. Der Schlüssel ist eine klare und eindeutige Beziehung mit ihm zu leben.

4 . Frage nach SEINEM Rat

Gott verspricht, großzügig Weisheit (Jakobus 1:5) zu geben. Wenn wir ernsthaft bemüht sind das Richtige zu tun. Wenn man einmal nicht weiter weiß möchte er gerne als Ratgeber zur Seite stehen. Wenn wir bereit sind eine Antwort von IHM zu bekommen, weiß ER am besten wie man das rüber bringen kann.

5 . Frage SEINE Freunde über IHN aus

Es macht Spaß, Geschichten über Erlebnisse von Menschen zu teilen, mindestens genauso interessant sind die Geschichten die Menschen  mit Gott selbst erlebt haben. Mach dir nicht zu viele Gedanken über Theologie und Systematiken es geht vielmehr um eine Person. Lass seine Freunde der Gegenwart und der Vergangenheit über ihn sprechen. Schon seit Jahrtausenden wird über ihn geschrieben.

6 . Sei du selbst

Du brauchst dich vor Gott nicht präsentieren, damit ER zufrieden ist. ER kann unser Wesen viel besser akzeptieren als wir uns selbst. Du brauchst Gott nichts vormachen. Sei einfach du selbst.

7 . Las Gott, Gott sein

Das ist oft der schwierigste Part, Menschen stellen sich „alle Möglichen“ Dinge vor wie Gott sein sollte. Sie nehmen an zu wissen was „gut“ ist und denken, dass die eigenen Erwartungen nach der persönlichen Definition eintreffen. Das Gegenteil ist häufig der Fall. Gott zu kennen bedeutet grade dann mit ihm verbunden zu sein wenn die Dinge schwierig sind und anders laufen als gedacht.

8 . Sag IHM, was du an IHM magst

Sicher, Gott ist in der Lage zu wissen was wir über IHN fühlen, ohne das wir die Gefühle in Worte fassen. Aber aus vielen Beispielen der Bibel wissen wir das Gott es liebt wenn wir IHM gegenüber unsere Gefühle mitteilen. Gott gefällt es wenn wir ihm mitteilen was wir an ihm mögen. Die Bibel sagt Gott selbst „wohnt im Lobpreis seines Volkes“ (Psalm 22:4). Drück Gott gegenüber aus was dir über IHN gefällt.

9 . Begleiten IHN bei dem was ER tut

Hast du Freunde die eine große Leidenschaft für etwas haben. Es macht manchmal einfach nur spaß dabei Zeit zu verbringen, zu helfen, zu beobachten oder einfach nur zuzuschauen. Gott ist voller Leidenschaft. Er arbeitet 24/7 Tage die Woche, die ganze Zeit. Las dich von IHM anstecken und arbeite mit und sei dabei, bei dem was ER tun möchte.

10 . Betrachte SEINE Gefühle

Ja, Gott hat Gefühle. Intensiver und Abwechslungsreicher als die von Menschen. Wir sind nach dem Bild Gottes geschaffen, dass beinhaltet auch die Gefühlswelt. Gott lacht, weint, liebt, genießt er macht rein, frei und vollkommen. Eine der einfachsten Möglichkeiten mehr über Gottes Gefühle zu lernen ist sein Buch, die Bibel zu lesen. Durch viele dutzend Namen in der Bibel möchte ER uns SEIN Wesen und SEINE Charakterzüge offenbaren.

11 . Freu dich mit IHM

Gott ist besser als wir uns vorstellen können. Wenn du noch kein Gefallen an Gott gefunden hast kann es sein das du dir noch nie wirklich die Zeit genommen hast IHN wirklich kennen zu lernen. Schau dir mal einen Baum an. Denke an alle Details, an die Aufgaben die ein Baum verrichtet… .Das alles wächst aus einem kleinen Samenkorn in einer Vielfalt die unbeschreiblich ist.  Schau dir diese Schönheit an. Welche Art von Persönlichkeit würde so etwas machen? Es ist wichtig sich die Zeit zu nehmen diese Dinge zu bestaunen und zu genießen.

Du kannst in deiner Beziehung zu Gott nie alles perfekt machen. Das ist auch nicht die Aufgabe von uns Menschen. Vielmehr möchte ich dich ermutigen in deinem Alltag egal wo du bist, dich daran zu freuen, dass es einen Gott gibt der eine große Leidenschaft hat dich besser kennenzulernen. Bist du bereit!

 

weitere interessante Beiträge auf meinem Blog:

5 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *