Was wir von Lots Frau lernen können!

wasn wir von Lots Frau lernen k nnen

In diesem Artikel möchte ich kurz 3 Punkte zusammenfassen, was jeder persönlich von Lots Frau lernen kann. Dabei geht es darum, Dinge der Vergangenheit hinter sich zu lassen, um die Berufung und die zukünftigen Dinge zu ergreifen.  Jesus sagt in Lukas 17,32, als er zu seinen Jüngern über die Zukunft spricht. „erinnert euch an Lots Frau“. Es gibt also etwas was wir von Lots Frau lernen können, wenn es darum geht zukünftiges zu ergreifen und altes hinter sich zu lassen. In diesem Prozess steckt viel Wahrheit, was sich vor allem in der Qualität und Freiheit des Lebens widerspiegelt.

1.)   Das was in der Zukunft liegt ist besser als das was in der Vergangenheit passiert ist

Wenn man zukünftigen Dinge ergreifen will, geht es zuerst darum eine Entscheidung in den Gedanken zu treffen: Das die Zukunft besser ist als die Vergangenheit. Warum hat Lots Frau zurück geschaut (1 Mo 19,26), obwohl ihr von Gott klar gesagt wurde das sie es nicht tun soll? Ihr großes Problem war, das sie nicht die Gedanken aus der Vergangenheit bekommen hat und sich nicht auf das einlassen konnte was in der Zukunft passieren wird. Das ist eine wichtige Lektion die wir von Lots Frau lernen können. Wenn man sich ausstrecken möchte nach dem was Gott in der Zukunft bereitet hat, dann ist es wichtig die Gedanken aus der Vergangenheit zu bekommen. Menschen die sich selbst die ganze Zeit mit ihrer Vergangenheit konfrontieren, schaffen keinen Raum für die Gedanken Gottes der Zukunft. Wenn Paulus sagt: in Phil 3,13 „Ich vergesse, was dahinten, strecke mich aber aus nach dem, was vorn ist“, dann meint er genau das. Es ist wichtig die Verletzungen, Erlebnisse und Erfahrungen aus der Vergangenheit hinter sich zu lassen, damit Raum geschaffen wird für die Dinge die Gott im Leben eines Menschen tun möchte. Und dieser Prozess fängt an in den Gedanken.

2.)   schau nicht zurück

Bei dem zurückschauen von Lots Frau ging es nicht um das Interesse, was jetzt mit der Stadt passieren wird. Es war viel mehr das sie nicht vergessen wollte was sie hinter sich lassen musste. Das Lots Frau zurückschaute ist ein Indikator das Ihr Herz immer noch in der Stadt gefangen war. Wenn man die zukünftigen Dinge ergreifen möchte ist es wichtig das Herz und den Blick aus der Vergangenheit zu bekommen. Jesus trifft dazu eine tiefgreifende Aussage in Lukas 9:62. „Niemand, der seine Hand an den Pflug gelegt hat und zurückblickt, ist tauglich für das Reich Gottes“. Es ist also entscheidend den Blick des Lebens nach vorne zu richten. Ein geteiltes Herz wird Menschen auf kurz oder lang auf den Boden werfen. Deshalb ist es wichtig sich selbst zu überprüfen was die Dinge sind, mit denen man vielleicht physisch nicht mehr damit konfrontiert ist, aber das Herz trotzdem noch gefangen ist.

3.)   sei gehorsam gegenüber Gott

Gott hatte klar zu Lot und seiner Frau gesprochen, das sie nicht zurückschauen sollen. Sie war ungehorsam gegenüber dem was Gott gesagt hat. Wir sehen sogar das Lot zunächst „zögerte“ (1 Mo 19,16). Das Leben in der Stadt muss für Lot und seine Familie angenehm gewesen sein. Sie hatten dort großen Wohlstand und Anerkennung (1 Mo 19,1) zudem war die Jordan Ebene eine wunderschöne Landschaft die dem Garten Eden gleich war (1 Mo 13,10). Menschen fangen häufig an zu zögern wenn sie aus einer gewissen Komfortzone heraus kommen müssen. Bequemlichkeit gegenüber dem was Gott gesagt hat führt häufig dazu, das Menschen wichtige Entscheidungen die sie von Gott empfangen haben vor sich her schieben. Wichtig ist klarzustellen, wenn man die zukünftigen Dinge ergreifen möchte die Gott für jedes Leben vorherbereitet hat, dann muss man den Gehorsam gegenüber Gott über die eigenen Gefühlen stellen. Der Gehorsam gegenüber Gott spiegelt den tatsächlichen Glauben wieder.

Ich möchte jeden ermutigen mit dem Blick nach vorne zu leben. Der aktuelle Zustand ist noch nicht das Ziel der Reise. Es ist eine tägliche Entscheidung nicht in der Vergangenheit zu leben, sondern die Möglichkeiten die jeder Tag bietet als ein Geschenk Gottes zu begreifen.

Spr 4:25 Laß deine Augen geradeaus blicken und deine Blicke gerade vor dich gehen!

 

wasn wir von Lots Frau lernen k nnen

weitere interessante Beiträge auf meinem Blog:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *